06.06.2014: FC Goldach : SC Brühl 1:1 (0:1)

Der ScB 2 bestritt heute das letzte Meisterschaftsspiel in der 5. Liga gegen den FC Goldach. Der Meister ging als klarer Favorit in dieses Spiel. Die Leitung an der Linie hatte für einmal nicht Pascal Frommenwiler, sondern Rachid Khouzami (Assistent). 

Die Kronen starteten mit dem klassischen 4:3:2:1 ins Spiel. Die ersten Minuten waren ein klares Abtasten der beiden Mannschaften. Die erste Chance hatte aber der FC Goldach. Der Aussenverteidiger schlug einen langen Ball auf den Stürmer. Der Ball segelte über die Abwehr der Brühler.

Auf Seiten der Kronen merkte man es an, dass die Abwehrspieler sowie das Mittelfeld nicht ganz bei der Sache waren. Baldige Meisterfeier, Lehrabschlussprüfung usw. waren viel präsenter! 

Nach ungefähr 20 Minuten erspielten sich die Kronen gleich mehrere Chancen. Joel Coka scheiterte zuerst am Torhüter und dann waren die Abwehrspieler einen Tick zu schnell oder hatten noch einen Fuss dazwischen.

Auch Adrian Zwick vergab einige gute Möglichkeiten, welcher durch den Torhüter vereitelt wurden. Man merkte bei den Kronen das dies eine kräftezerrende Saison war. Es wurde nicht mehr konsequent Druck gemacht und die Positionen wurden nicht mehr richtig gehalten. Das Umschalten in die Rückwärtsbewegung fand nur noch teilweise oder gar nicht mehr statt.

Die zweite Hälfte begann druckvoller und der ScB 2 wollte sich ungeschlagen aus der Saison 2013/2014 verabschieden. Die Kornen eroberten den Ball bereits im Mittelfeld und lancierten den schnellen Dominik Fröhlich. Dieser konnte sogleich zwei Gegenspieler hinter sich lassen. Er spielte den Ball auf den freistehenden Joel Coka. Von hinten kam Patrick Kaczmarek angebraust, welcher sein letztes Spiel absolvierte für die Kronen.

Patrick Kaczmarek schrie zu Joel Coka, dass er den Ball durchlassen sollte. Joel Coka liess den Ball ohne zu zögern durch seine Beine und Parick Kaczmarek schoss die Kronen zum verdienten 0:1. Die Freude war sehr gross. Was gab es schöneres als wenn jemand bei seinem letzten Spiel den Führungstreffer erzielt.

Die Kronen zeigten jetzt auch wieso sie verdient Meister geworden sind. Sie liessen den Ball sehr gut durch die eigenen Reihen zirkulieren. Nach aber gut 80 Minuten war die Luft bei ScB 2 draussen. Der FC Goldach erspielte sich jetzt gute Chancen und waren sehr nahe am Ausgleichstreffer. Wie heisste es so schön im Fussball? Wer die Tore nicht schiesst, kassiert sie halt eben! 

Genau das war in der 85 Minute der Fall. Der linke Mittelfeldspieler flankte den Ball auf Höhe 11 Meterpunkt und dort stand sein Mitspieler welcher per Kopfball den Ausgleichstreffer erzielte

Statt die Köpfe hängen zu lassen, rafften sich die Spieler nochmals auf. Der Meister griff jetzt im Minutentackt an. Vedat Ardic, Noah Grüter, Michael Wagner und wie sie alle hiessen, hatten aber kein Glück und scheiterten entweder am Torhüter oder an der Abwehr.

Für den SCB 2 heisst es jetzt ab in die Sommerpause und dann…? Dann folgt schon bald die Vorbereitung auf die erste Saison in der 4. Liga!

Sportliche Grüsse

PF PRO SOCCER

 

Dieser Beitrag wurde unter 5. Liga, FC Goldach, Fussball, Saison 2013/14, SC Brühl veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*