21.09.2013: FC Steinach – SC Brühl 3:2 (1:2)

Für den SCB 2 steht heute ein so genanntes 6-Punkte-Spiel auf dem Programm. Gewinnen die Kronen, dann hat man neu 6 Punkte Vorsprung auf den Tabellennachbar FC Steinach. Verliert man die Partie, dann ist man die Tabellenführung los.

Für den SC Brühl begann die Partie vorstellungsgemäss. Nach einem Ballverlust der Steinacher im Mittelfeld schalteten die Gäste sofort um und lancierten den Konter. Niklas Roelli setze sich im Duell gegen Steinachs Torhüter entscheidend durch und schob bereits in der 2. Spielminute zur 0:1-Führung ein. Nur ein paar Minuten später hatte Roelli sogar noch das 0:2 auf dem Fuss.

In der 15. Spielminute konnte ein Steinacher Angriff nur noch auf Kosten eines Eckballes geklärt werden. Standardsituation? Nicht schon wieder… Oh doch! Mit einem sehenswerten Kopfballtor erzielte der FC Steinach den bis dahin eher überraschenden Ausgleichstreffer.

So schön die Wetterbedingungen mit spät sommerlichen Temperaturen waren, so kräftezehrend war der tiefe Platz. Beide Mannschaften liessen ordentlich Kräfte liegen.

Um dem Kräfteverschleiss entgegenzuwirken wechselte Trainer Pascal Frommenwiler in der 38. Spielminute die beiden Flügel Adrian Zwick und Dominic Fröhlich aus. Beide bis dahin mit einer makellosen Leistung. Für frischen Wind auf den Seiten sorgten von nun an Patrick Kaczmarek und Michael Wagner. Die Auswechslung schien sich schon nach wenigen Minuten auszuzahlen. Patrick Kaczmarek erzielte in der 44. Spielminute das 1:2 und stellte somit wieder die Führung für den SCB 2 her. Der Treffer war vor allem deshalb sehenswert, weil Kaczmarek im richtigen Moment nachstocherte, wo andere Spieler gar kein Chance mehr gesehen hätten.

Dass es für die Kronen zur Pause 1:2 stand, war vor allem einem Spieler zuzuschreiben. Ivan Pombinho! Der eigentliche Feldspieler und Aushilfstorhüter Ivan Pombinho vertrat den ferienabwesenden Oliver Hächler jetzt bereits im dritten Spiel in Folge. Gleich mehrfach konnte sich Pombinho in 1 gegen 1 Situationen auszeichnen.

Der SCB Brühl hatte zur Halbzeitpause die halbe Miete bereits im Sack. Die 1:2-Führung war der Lohn für eine starke erste Halbzeit. Steinach ist zu packen! Daran zweifelte kein Brühler mehr, oder etwa doch?

Die zweite Halbzeit verlief in der Anfangsphase ohne nennenswerte Ereignisse. In der 60. Spielminute leitete der FC Steinach einen Angriff ein. Das Auswärtsteam wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Standardsituation? Nicht schon wieder… Oh doch! Mit einem herrlichen Sonntagsschuss zirkelte der FC Steinach den Ball über die Mauer ins rechte Lattenkreuz. Zwischen Ball und Gehäuse hätte kein Blatt mehr hineingepasst. Absolutes Traumtor!

Der SCB2 gab jetzt bereits zum zweiten Mal die Führung aus der Hand. Sollte sich das später noch rächen? Der FC Steinach machte immer mehr Druck und brachte die Kronen dadurch in Bedrängnis. Das Auswärtsteam brachte den Kopf nicht mehr aus der Schlinge. In der 80. Spielminute wendete sich dann das Blatt. Wieder war der FC Steinach in der Vorwärtsbewegung. Der Ball erreichte schliesslich den Stürmer, der sich im entscheidenden Moment vom Verteidiger lösen konnte und schliesslich nur noch Ivan Pombinho vor sich hatte. Trotz der zahlreichen Paraden zuvor musste sich Pombinho diesmal geschlagen geben.

Der FC Steinach erzielte das 3:2 und verwaltete die Führung sicher und abklärt bis zum Schluss.

Für PF PRO SOCCER stand Kronen-Trainer Pascal Frommenwiler Red und Antwort.

Zweimal geführt, trotzdem leer ausgegangen. Wie ist das zu erklären?

Es gibt verschiedene Gründe, die zu dieser bitteren Niederlagen geführt haben. Wir werden die entsprechenden Punkte im Montagstraining besprechen.

Sicher kann ich vorab schon sagen, dass wir uns mit den Standardsituationen auseinandersetzen werden. Das meine ich nicht nur im Bezug auf die Abwehrarbeit, sondern auch was unsere Standardsituationen angeht.

Stichwort Ivan Pombinho?

Ivan hat den ferienabwesenden Oliver Hächler im Tor vertreten. Er stand bereits zum dritten Mal in Folge im Kasten. Ivan hatte in jedem Spiel hochklassige Paraden. Die Mannschaft ist dankbar, dass er den Ausflug vom Mittelfeld ins Tor so bravurös gemeistert hat.

Anstatt den vierten Sieg in Folge müsst ihr jetzt sogar die Tabellenführung abgeben. Wie geht ihr damit um?

Es ist schmerzlich, wenn man zweimal führt und das Spiel letztlich doch noch verliert. Wir haben gut gespielt und immer wieder Offensivakzente gesetzt. In der zweiten Halbzeit hat Steinach den grösseren Aufwand betrieben und kam dadurch zu viel mehr Chancen.

Meine Spieler haben zwischenzeitlich sicherlich realisiert, welche grosse Chance wir alle verpasst haben. Wir versuchen auch positive Aspekte aus dieser unnötigen Niederlage zu gewinnen.

Wichtig ist, dass uns die gleichen Fehler nicht nochmals passieren.

Der FC Rotmonten steht in den Startlöchern. Was liegt drin?

Das ist schwierig zu sagen. Wir arbeiten darauf hin, dass am Ende etwas Zählbares rausschaut.

PF PRO SOCCER bedankt sich für das Interview.

Sportliche Grüsse

PF PRO SOCCER

Dieser Beitrag wurde unter 5. Liga, FC Steinach, Fussball, Saison 2013/14, SC Brühl veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*